SV Steinhorst/Labenz – GWS Frauen 1:3 (1:0)

Nach der katastrophalen Leistung letzter Woche wollte man heute so einiges wieder gut machen. Wir gingen deutlich konzentrierter ins Spiel und auch die Einstellung war eine ganz andere.
Wir erarbeiten uns einige Torchancen, die jedoch keinen Weg ins Tor fanden. Die Abwehr stand sicher und ließ in der ersten Halbzeit lediglich eine Torchance der Gegner zu, dennoch war das Spiel in der ersten Halbzeit kämpferisch auf Augenhöhe – beide Mannschaften wollten den Sieg.
Leider mussten wir kurz vor der Halbzeit einen Elfmeter gegen uns hinnehmen, somit ging man mit 0:1 in die Kabine. ABER – Wer das Hinspiel gesehen hat, wusste, dass noch nichts verloren ist. 😉
In der zweiten Halbzeit legten wir nochmal eine Schippe drauf, wir merkten, dass die Kondition der Gastgeber etwas nachließ und nutzten es eiskalt aus. In der 60. Minute spielte Moni den Ball auf Nadine, die zum 1:1 ausglich. Der Ausgleich gab uns nochmal etwas Aufwind, den wir in der 72. Minute dann erneut nutzten. Rieke spielte Moni den Ball in den Lauf, diese setzte sich gegen die Abwehr durch und verwandelte zum 2:1.
In der 77. Minute setzten wir dann nochmal einen drauf. Rieke hob die Pille über die gegnerische Abwehr und setzte Nadine in Szene, die sich den Ball schnappte und souverän zum 3:1 verwandelte. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin, es kam kaum noch Gegenwehr der Gastgeber und wir spielten das Spiel sauber runter. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem verdienten Sieg. Leider gab es auch einige unschöne Szenen in einem eigentlich fairen Spiel – unzufrieden hin oder her, solche Dinge gehören nicht auf den Bolzplatz.
Nächste Woche empfangen wir die Frauen von Eintracht Lübeck, um 11 Uhr, in Siebenbäumen. 💚